Skip to content

Ninject for the rescue…?

Eigentlich bin ich ja ein großer Fan von Spring.NET, aber für kleinere Projekte komme ich mir „etwas“ ineffizient vor…

Naja, vielleicht hilft Ninject mir da etwas weiter 🙂

Advertisements

Prinzipien von Lean

Schlechtes Gedächtnis… dann mal ein Post (nach Mary Poppendieck, Tom Poppendieck (2003), „Lean Software Development: An Agile Toolkit“)

  • Qualität von Anfang an (Build Quality In)
  • Verschwendung vermeiden (Eliminate Waste)
  • Wissen erzeugen (Create Knowledge)
  • Entscheidungen so spät wie möglich (Defer Commitment)
  • Schnelles Liefern (Deliver Fast)
  • Respekt (Respect People)
  • Das Ganze optimieren (Optimize The Whole)

Schlechter Code?!

Interessanter Post über Code… Interessant vor allen Dingen, dass hier einmal auf die Möglichkeit der iterativen Code-Entwicklung hingewiesen wird.

Erstmal schreiben, so dass es funktioniert und dann saubermachen… was mir etwas fehlt, ist, wann hört das saubermachen auf?!

Ist das Maß, wie beschrieben

  • Schön (pretty)
  • Lesbar (readable)
  • Gut dokumentiert (well-documented)
  • Getestet (tested)

Öh…

  • Schönheit liegt im Auge des Betrachter…
  • die Lesbarkeit braucht jemand, der liest!
  • … gut dokumentiert… was ist denn schlecht?
  • Getestet… sind denn alle Tests vorhanden?

Hier müssen sich die Beteiligten klar werden, wie denn diese Begriffe zu werten sind… und ob sie erfüllt sind.

Ups… ich glaub‘, da is’n Bug…

Ein Nutzer bemerkt einen Fehler in einer Anwendung, der falsche Daten erzeugt. Was tun?

  • Warten, bis sich der Nutzer nicht mehr meldet…
  • Die fehlerhaften Daten per Workaround gerade ziehen…
  • Den Fehler suchen und einen Fix erarbeiten; solange bleibt die Anwendung offline…

Ich denke, die Frage sollte einfach zu beantworten sein… seltsamer Weise ist das Umsetzen nicht so üblich.

Was ist 5S

Unter „5S“ werden Methoden zur Organisation des Arbeitsablaufs bezeichnet.

Ursprünglich kommen diese 5 Methoden aus Japan und wurden dort nach ihren Anfangsbuchstaben (jeweils ein „S“) benannt.

Für’s Software-Engineering lassen sich die Methoden folgendermassen „übersetzen“ (nach Poppendieck, Mary; Poppendieck, Tom: Implementing Lean Software Developement.)

  • Sortiere aus Obsolete Dateien, Software usw. auf Arbeitsplatzrechnern und Server finden und entfernen oder archivieren.
  • Systematisierung Ordner-Strukturen auf Arbeitsplatzrechnern und Servern vereinheitlichen.
  • Sauberkeit Den virtuellen und realen Arbeitsplatz säubern.
  • Standardisierung Strukturen automatisiert anlegen, Coding-Richtlinien festlegen.
  • Selbstdisziplin Die Vorgehensweise leben.

Die Methoden können natürlich auch auf andere Bereiche transponiert werden; es geht mehr darum, die Idee zu verstehen, als diesen wortwörtlich zu folgen.

yab…

… so don’t expect sth useful.

Just some ramblings comin‘ from my mind, passing through my fingers.

Hello world!

Could you […]?